Impressum        Kontakt
HomeSteinzeiteventsVeranstaltungskalenderVersand von Replika Feuersteinwerkzeuge Knochenwerkzeuge Musikinstrumente Kunst Schmuck Unterrichtsmaterial AusstellungsbauFreigeländeZu meiner PersonLinks

Die Kunst der Eiszeit

Die Kunstäußerungen der jüngeren Altsteinzeit spiegeln das wachsende Selbstbewußtsein der Menschen. Sicherlich haben sich schon die Neandertaler in der Mittleren Altsteinzeit Gedanken über ihre Stellung in der Welt gemacht. Bestattungen in denen die Toten mit großen Mengen Rötel bedeckt wurden liegen aus La Chapelle-aux-Saints (Dep. Corrèze, Frankreich) vor. Aus der Grotte du Renne, aus Arcy-sur-Cure und aus La Roche á Pierrot (alles Fundstellen in Frankreich) kennt man aus dem Châtelperonnien Bestattungen von Neandertalern in Schichten der sogenanten Châtelperonnien Kultur. In diesen Schichten kommen auch zahlreiche Schmuckanhänger aus Knochen und Zähnen vor. Sämliche bisher datierbaren Höhlenmalereien stammen jedoch vom modernen Menschen der Art Homo sapiens sapiens.

Berühmte Bilderhöhlen:

Zur Grotte Chauvet

Zur Grotte Lascaux

Schiefergravur (Replik)

Artikelnr. K 1

Diese Gravur wurde mit einem Feuersteinstichel in eine Schieferplatte eingetieft. Sie stellt einen Höhlenbären mit der typischen steilen Stirn und einem kräftigen Fetthöcker über der Schulter dar. Figürlich verzierte Schieferplatten sind in der jüngeren Altsteinzeit häufig. Besonders die der Kultur des Magdalènien angehörige Fundstelle Gönnersdorf, Kreis Neuwied, Rheinland-Pfalz, hat zahlreiche solche Ritzungen geliefert.

Steinzeitmalerei "Bison" (Replik)

Artikelnr. K 2

Als Vorlage für dieses Gemälde diente ein Wandbild aus der berühmten Bilderhöhle Lascaux in Frankreich. Auf dem Orginal sind zwei voneinander abgewandte Bisons zu sehen. Die Zeichnung wurde mit natürlichen Pigmenten wie sie bereits in der Steinzeit verwendet wurden, gemalt (C. Couraud, Pigments utilisès en Prehistoire. Provenance, preparation, mode dùtilisation. L`Anthropologie 92, 17-28, 1988) . Als Untergrund dient eine Platte aus Solnhofer-Plattenkalk mit den Maßen 15 x 15 cm.

Steinzeitmalerei "Pferd" (Replik)

Artikelnr. K 3

Kleines Gemälde im Stile der altsteinzeitlichen Wandbilder aus den berühmten Bilderhöhle Frankreichs und Nordspaniens. Die Zeichnung wurde mit Elfenbeinschwarz, einem natürlichen Pigment aus Knochenkohle, wie es bereits in der Steinzeit verwendet wurde, gemalt (C. Couraud, Pigments utilisès en Prehistoire. Provenance, preparation, mode dùtilisation. L`Anthropologie 92, 17-28, 1988) . Als Untergrund dient eine Platte aus Solnhofer-Plattenkalk mit den Maßen 15 x 15 cm.

Steinzeitmalerei "Magische Jagdszene" (Replik)

Artikelnr. K 4

Als Vorlage für dieses Gemälde diente ein Wandbild aus der berühmten Bilderhöhle Lascaux in Frankreich. Das Orginal befindet sich an einer abgelegenen Stelle der Höhle in einem schwer zugänglichen Schacht. Die Zeichnung wurde mit natürlichen Pigmenten wie sie bereits in der Steinzeit verwendet wurden, gemalt (C. Couraud, Pigments utilisès en Prehistoire. Provenance, preparation, mode dùtilisation. L`Anthropologie 92, 17-28, 1988) . Als Untergrund dient eine Platte aus Solnhofer-Plattenkalk mit den Maßen 15 x 15 cm.